So dunkel

So dunkel
war mein Leben,
so völlig taub und leer,
ich lebte es nur eben.

Nur eben so,
mit essen, schlafen,
ganz betäubt
und so mit Arbeit
eingestäubt.

Bis Du
wie eine Fackel
lodernd
in das Dunkel meines Daseins kamst
und duftend,
lächelnd schön,
den Schatten
der Verzweiflung
von mir nahmst.

Pin It on Pinterest

Share This